“Take a seat” in der Bahnhofs-Kinderlounge

Von wegen Reisestress! Bahnreisende mit Kind und Kegel können ab nächster Woche nervige Wartezeiten in der neuen Kinderlounge überbrücken. Zwischen Bauklötzen, Kindersofas, Kinderstühlen und Kindertischen dürfen die Kids mit anderen reisenden Kindern spielen was das Zeug hält – und, bis der Zug kommt.

Zumindest in Nürnbergs Bahnhof – dem ersten Standort der insgesamt fünf geplanten Kinderlounges der Deutschen Bahn, in der die Kinderlounge am 9. März eröffnet wird. Weitere Lounges in Essen, Frankfurt, Köln und Düsseldorf sollen folgen. Die Idee: Den Zugreisenden den Aufenthalt am Bahnhof so angenehm wie möglich zu machen in dem die Kinder bis 14 Jahre sich in der Kinderlounge vergnügen , während die Eltern ohne Nörgelei auf die Bahn warten oder den Wickelbereich mit Wickelkommode und Wickeltisch mit den Allerkleinsten nutzen können. Spielen, ausruhen, quatschen – Eintritt in die stressfreie Zone verschafft lediglich das Bahnticket, zusätzliche Kosten entstehen nicht.

Super Sache, klasse ist auch das Finanzierungsmodell der fünf Kinderlounges der Deutschen Bahn. So werden Kindertisch, Kinderstuhl, Kindersofa & Co. nämlich überwiegend aus dem bisher größten Geldfund der Bahngeschichte. Sage und schreibe 400.000 Euro erspähte ein älterer Herr vor ca. sechs Jahren auf einer ICE-Toilette, gab sie ehrlicher Weise ab und erhielt Finderlohn. Die übrigen 375.000 Euro investiert die Deutsche Bahn nun in die Kinderlounges und stockte den Betrag noch um 200.000 Euro auf.

Und wie gefällt Ihnen das Projekt der Kinderlounges von der Deutschen Bahn? Würden Sie die Kinderlounge nutzen?

Kunterbunt, traumhaft, stilvoll – und jetzt ab zu kindermoebelversand.de!

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Wissenswertes abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.