Kinder verschlafen Rauchmelder-Alarm

Stabiles Kinderbett, ergonomischer Kinderstuhl, höhenverstellbarer Kinderschreibtisch – die Wahl der Kinderzimmermöbel ist wichtig und wirkt sich auf die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Kindes aus. Ebenso wie die kindgerechte Einrichtung, spielt die Sicherheit im Kinderzimmer eine große Rolle. Ein Rauchmelder gehört zur Grundausstattung, doch wie nützlich ist ein Rauchmelder wirklich im Kinderzimmer?

Diese Frage warf ein kürzlich im “Fire and Materials”-Magazin erschienener Artikel auf, in dem australische Wissenschaftler von ihrer Studie berichteten, die das Wahrnehmen des Rauchmelderalarms bei 123 Kindern überprüfte. Das Ergebnis: erschreckend. So hatten tatsächlich 78 Prozent der 5-12-Jährigen Kinder den Alarmton des Rauchmelders verschlafen und wären nicht in ihrem Kinderbett davon aufgewacht. Und nur die Häfte der vom Alarmton hochgeschreckten Kinder hätten gewusst, dass es sich um einen Feueralarm handelt. Wie sie auf den Alarm des Rauchmelders  zu reagieren hätten, nämlich das Kinderzimmer so schnell wie möglich zu verlassen, war wiederum nur der Häfte der Kinder bewusst.

Ein Alarm, der nicht alarmiert? Nun, verlassen können Sie sich als Eltern laut des australischen Test der Wisssenschaftler nicht darauf, dass Ihr Kind vom Rauchmelder-Alarm aufwacht. Aber: Sie können Ihrem Kind beibringen, was im Alarmfall zu tun ist. Denn was würde der lauteste Alarm Ihrem Kleinen nützen, wenn es nicht weiß, was das Geräusch bedeutet und wie es sich verhalten soll?

Kunterbunt, traumhaft, stilvoll – und jetzt ab zu kindermoebelversand.de!

Dieser Beitrag wurde unter Wissenswertes abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.