Schweizer Babys testen Milch aus der BabyNes-Maschine

Bild: BabyNes

Bild: BabyNes

Sie sieht aus wie eine Kaffeemaschine, funktioniert so, ist aber keine – die BabyNes-Maschine aus dem Hause Nestlé produziert nämlich keinen Kaffee, sondern Milch. Statt unterschiedliche Sorten des braunen konzentrierten Pulvers für Erwachsene, beinhalten die Maschinenkapseln Milchpulver, die es je nach Entwicklunsstufe in anderer Zusammensetzung gibt. Ob für 1, 2, 3-6, 7-12, 13-24 oder 25-36-monatige Kinder – mit der BabyNes-Maschine können Eltern die passende Milch fürs Baby-Fläschchen zubereiten.

Zumindest Schweizer Eltern können das. Denn zunächst gibt es die BabyNes-Maschine nur in unserem Nachbarland. Kommt das Produkt dort gut an, wird es wohl aber nicht zu verhindern sein mehr lange dauern, bis auch manche deutsche Mütter dem Stillen “adieu” sagen und der Maschine den Vorzug geben. Ist ja auch zeitsparender und unaufwändiger als das eigenständige Fläschchenbereiten, geschweige denn die Brust zu geben. Perfekt für unsere heutige Zeit, in der alles “schnell schnell” gehen muss und dazu ultramodern. Oder?

Was halten Sie von der BabyNes-Maschine? Würden Sie Ihr Kind mit Milchkapsel-Milch-Fläschchen füttern, stellen Sie die Fläschenmiclh lieber selbst her oder sagen Sie “back to nature” und stillen Ihr Baby?

Stimmen Sie hier auf Facebook ab!

Kunterbunt, traumhaft, stilvoll – und jetzt ab zu kindermoebelversand.de!

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Wissenswertes abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.