Sportarten für Kinder – Heute: Leichtathletik

Leichtathletik ist bei Jungs und Mädchen, sowie Männern und Frauen gleichermaßen eine beliebte Sportart. Es handelt sich um eine Sammelbezeichnung für verschiedene Lauf-, Sprung- und Wurfdisziplinen. Besonders für kleine Kinder im Grundschulalter sind die Bewegungsabläufe, sowie die Vielseitigkeit des Sports ein gutes Training.

In Deutschland gibt es bereits 7.600 Vereine, in denen etwa 130.000 Mädchen und ca 120.000 Jungen im Alter von 7 bis 14 Jahren Leichtathletik ausüben.

Wie hoch ist das Verletzungsrisiko beim Leichtathletik?

Grundsätzliche habe die Disziplinen der Leichtathletik ein geringes Verletzungsrisiko. Gelegentlich kommen Prellungen, Verstauchungen oder Bänderdehnungen vor, welche bei den meisten Sportarten vorkommen können. Um das Verletzungsrisiko gering zu halten, steht bei Kindern das Koordinationstraining (z.B. Schulung der Reaktions-, Orientierungs- und Gleichgewichtsfähigkeit) im Vordergrund.

In den Wintermonaten wird der Sport in Hallen verlegt, im Gegensatz zu den Sommermonaten an welchen das Training im Freien an der frischen Luft stattfindet. Zu den Training gehören verschiedene Elemente, wie z.B. Laufschulung mit Sprints und Sprungkraft, allgemeine Kräftigung, Ausdauertraining, Koordination sowie spezifisches Krafttraining.

Eine Spezialisierung findet bei der Sportart in der Regel erst später statt. Die Grundfertigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit sowie Technik sind jedoch für alles Disziplinen wichtig. Im Jugendalter wird mehr und mehr disziplinspezifisch trainiert.

In erster Linie ist Leichtathletik zwar eine Individualsportart. Durch das gemeinsame trainieren, besonders im Kindes- und Jugendbereich, ist die Teamwertung oftmals wichtiger als das Abschneiden der Einzelnen.

Weitere Auskünfte erteilt der Bund Deutscher Radfahrer e.V. in Frankfurt am Main, den Sie unter 069-9678000 erreichen können.

Unser Tipp:

Nehmen Sie Ihr Kind zu einer Probestunde mit zur Leichtathletik, dies wird oft von den Vereinen angeboten. Besonders wenn Ihr Kind viel Energie hat und gerne tobt, ist dies eine gut geeignete Sportart. Gerade Ausdauersport kann auch die Leistung des Immunsystems verbessern.

Auszug aus: Bundesarbeitsgemeinschaft – Mehr Sicherheit für Kinder e.V. in Bonn

Dieser Beitrag wurde unter Produkte, Special veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.